Fernstudium Informatik
Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium Informatik Dauer

Menschen, die sich für ein Fernstudium der Informatik interessieren, wollen vorab zum Beispiel mehr über die Dauer erfahren, um abschätzen zu können, wie lange es bis zum angestrebten Abschluss dauert. Die Hochschulen geben hier auch bereitwillig Auskunft, doch Studieninteressierte sollten diese Angaben eher mit Vorsicht genießen. Selbstverständlich ist es nicht die Absicht der Anbieter, potentielle Fernstudenten in die Irre zu führen, aber aufgrund der hohen Flexibilität des Fernstudiums Informatik können pauschale Angaben zur Dauer lediglich als grobe Orientierungshilfen dienen. Es handelt sich somit durchaus um eine wichtige Information, die allerdings nicht mehr als ein Anhaltspunkt sein kann.

Wie lange dauert ein Fernstudium Informatik? Diese Frage stellen sich angehende Informatiker, die einem berufsbegleitenden Fernstudium den Vorzug geben, immer wieder aufs Neue. Obgleich man keine allgemeingültigen Angaben zur Studienzeit erwarten darf, lohnt sich eine entsprechende Recherche. Dabei kann man unter anderem in Erfahrung bringen, in welcher Zeit das Studium zumindest theoretisch absolviert werden kann. Außerdem ist die Zahl der zu erwerbenden ECTS-Punkte auf dem Weg zum Bachelor oder Master eine wichtige Information bezüglich des gesamten Zeitaufwandes. Grundsätzlich geht man pro ECTS-Punkt von einem Arbeitsaufwand zwischen 25 und 30 Stunden aus. Zumindest theoretisch lässt sich so zwar leicht hochrechnen, welcher Zeitaufwand mit dem ausgewählten Fernstudium Informatik einhergeht. Ganz so einfach ist es in der Realität jedoch nicht, weil das Lerntempo individuell variiert. Die Informatik ist ein anspruchsvolles Fach, das man nicht mal so eben nebenbei lernt. Wer allerdings bereits Vorkenntnisse mitbringt, wird im Lernstoff schneller voranschreiten können.

Dauer des Fernstudiums Informatik mit Bachelor-Abschluss

Je nach Studiengang sind auf dem Weg zum Bachelor in Informatik üblicherweise 180 oder 210 Leistungspunkte zu erwerben. Zur Berechnung der Regelstudienzeit gehen die Hochschulen im Allgemeinen von durchschnittlich 30 Leistungspunkten nach dem ECTS-System pro Semester aus, so dass sich die Dauer auf sechs beziehungsweise sieben Semester beläuft. Selbst Vollzeitstudenten müssen die Regelstudienzeit regelmäßig überschreiten, weshalb man im Falle eines Bachelor-Fernstudiums Informatik fest davon ausgehen kann, dass es länger dauert. Berufstätige können so durchaus mit bis zu zwölf Semestern rechnen.

Dauer des Fernstudiums Informatik mit Master-Abschluss

Master-Studiengänge sehen üblicherweise zwischen 60 und 120 ECTS-Punkte vor, wodurch sich eine Regelstudienzeit von zwei bis vier Semestern ergibt. Die meisten Menschen, die sich für ein Master-Fernstudium Informatik entscheiden, tun dies aufgrund der hohen Flexibilität und absolvieren das Fernstudium neben dem Beruf. Dementsprechend handelt es sich oftmals um ein Teilzeitstudium, weshalb sich die Dauer bis zum Master durchaus auf vier bis acht Semester erhöhen kann.