Fernstudium Informatik
Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium Geprüfter Projektkoordinator

Um per Fernstudium Geprüfter Projektkoordinator zu werden, muss man sich zunächst auf die Suche nach entsprechenden Angeboten begeben. Hier wird man bei verschiedenen Fernschulen fündig, die unterschiedlichste IT-Fernlehrgänge bereithalten. In Anbetracht der Tatsache, dass die moderne Informationstechnologie mehr und mehr an Bedeutung gewinnt und aus dem heutigen digitalen Zeitalter nicht mehr wegzudenken ist, erscheinen entsprechende Qualifikationen besonders wichtig. Nicht selten stehen in Unternehmen größere IT-Projekte an, die einer soliden Planung, Steuerung und Durchführung bedürfen. Während beispielsweise die Programmierer für die praktische Umsetzung von Softwarelösungen sorgen und sich Systemtechniker um die Netzwerkadministration kümmern, ist der Koordinator derjenige, der alles koordiniert und somit für das Projektmanagement zuständig ist.

Definition Projektkoordinator

Wenn es um die unterschiedlichen Positionen im Projektmanagement geht, stößt man unter anderem auch auf die Projektkoordination. Viele Menschen können sich darunter nichts vorstellen und halten die Bezeichnung für ein Synonym für Projektleiter. Dieser Ansatz ist jedoch nicht ganz korrekt, weshalb es ratsam ist, sich mit der Definition der Bezeichnung Projektkoordination auseinander zu setzen. So wird deutlich, dass es sich um keine Führungsposition handelt. Entsprechende Fachkräfte koordinieren zwar Projekte, verfügen aber über keine oder nur sehr geringe Entscheidungsbefugnisse. Folglich müssen ständige Absprachen mit dem Vorgesetzten getroffen werden.

Karriere und Aufgaben als Projektkoordinator

Wer darüber nachdenkt, eine Weiterbildung mit dem Ziel Projektkoordinator in Angriff zu nehmen, sollte sich vorab vor Augen führen, dass es sich um keine Position mit Führungsverantwortung handelt. Ohne Zustimmung seitens des Vorgesetzten kann der Koordinator nichts entscheiden. Nichtsdestotrotz bieten sich durchaus vielversprechende Perspektiven. Wer beispielsweise ein Fernstudium zum Geprüften IT-Projektkoordinator absolviert, ist bestens für verantwortungsvolle Aufgaben gewappnet. Die zentrale Aufgabe entsprechender Fachkräfte besteht darin, IT-Projekte zu steuern. Sie sind gewissermaßen die Schnittstelle zwischen Kunde und IT-Technik. Einerseits müssen sie mit den IT-Spezialisten zusammenarbeiten und andererseits stets die Kundenwünsche im Blick behalten. Gleichzeitig sind sie wichtige Ansprechpartner für die Unternehmensführung.

Überall dort, wo IT-Projekte anfallen, kümmern sich Projekt-Koordinatoren um die zeitgerechte, effiziente und qualitätsgerechte Projektdurchführung. Es ergeben sich somit vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten für entsprechend qualifizierte IT-Experten. Einen wichtigen Beitrag zu den exzellenten Karrierechancen leistet natürlich die zunehmende Digitalisierung.

Das Gehalt als Projekt-Koordinator/in

Da es sich bei der Qualifizierung Projektkoordination um eine Weiterbildung handelt, spielt die Vorbildung hinsichtlich der Verdienstmöglichkeiten eine entscheidende Rolle. Dies trifft ebenfalls auf die Berufserfahrung sowie den Einsatzbereich zu. Wer unbedingt konkrete Informationen zum Einkommen in der IT-Projektkoordination sucht, sollte wissen, dass das durchschnittliche Gehalt zwischen 30.000 Euro und 45.000 Euro brutto liegen kann.

Das Fernstudium zum Geprüften Projektkoordinator

All diejenigen, die Gefallen an einer Karriere in der Koordination von Projekten finden würden und eine dementsprechende Qualifizierung ins Auge fassen, ohne ihren Job aufgeben zu müssen, kommen mit dem Fernstudium zum Geprüften IT-Projektkoordinator voll auf ihre Kosten. Verschiedene Fernschulen sind auf diesem Gebiet aktiv und halten entsprechende Fernlehrgänge bereit, in denen es unter anderem um die folgenden Inhalte geht:

  • Softwareentwicklung
  • Projektmanagement
  • IT-Sicherheit
  • Organisation
  • Kommunikation
  • Zeitmanagement
  • Qualitätsmanagement

Der wesentliche Vorteil eines Fernkurses besteht darin, dass dieser extrem flexibel ist. So ist eine freie Zeiteinteilung möglich, während gleichzeitig eine örtliche Unabhängigkeit besteht. Auf diese Art und Weise kann man die Weiterbildung wunderbar in den Alltag integrieren und mit familiären und/oder beruflichen Verpflichtungen vereinbaren. Eine solche Doppelbelastung ist natürlich eine große Herausforderung, doch die vielen Freiheiten der Fernschulen machen es durchaus möglich.

Voraussetzungen, Dauer und Kosten des Fernlehrgangs zum Projektkoordinator

Wenn es darum geht, per Fernstudium Geprüfter IT-Projektkoordinator zu werden, sollte man sich ausführlich mit den Rahmenbedingungen befassen. Auskunft darüber gibt unter anderem das kostenlose Informationsmaterial, das man bei den diversen Anbietern unverbindlich anfordern kann. Daraus geht unter anderem hervor, wie hoch die Kosten jeweils ausfallen. Weiterhin gibt das Informationsmaterial Auskunft über die Dauer, die im Allgemeinen mit 15 Monaten veranschlagt wird. Dem persönlichen Lerntempo entsprechend kann man sich aber auch durchaus 24 Monate Zeit nehmen. Die Voraussetzungen darf man ebenfalls nicht außer Acht lassen, schließlich regeln diese, wer sich per Fernstudium Informatik in Sachen Projektkoordination fortbilden kann. Eine besondere Vorbildung ist im Allgemeinen nicht erforderlich, wobei fundierte IT-Kenntnisse durchaus vorausgesetzt werden.

Der Abschluss im Fernstudium Projektkoordination

Obwohl es sich um ein Fernstudium zum Geprüften Koordinator für IT-Projekte handelt, darf man sich sichtlich des Abschlusses keine Illusionen machen. Die Teilnehmer an diesem Fernkurs erlangen keinen anerkannten Berufsabschluss, sondern legen eine interne Prüfung ab.