Fernstudium Informatik
Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium Social Media Manager IHK

Ein Fernstudium zum Social Media Manager kommt immer häufiger als Zusatzqualifikation zum Einsatz und soll die Teilnehmer berufsbegleitend dazu in die Lage versetzen, das Unternehmen im sogenannten Social Web zu vertreten. Längst nicht nur Unternehmen aus dem E-Business bemerken die Bedeutung der sozialen Online-Medien, so dass eine Social Media-Strategie für viele Firmen absolut unverzichtbar ist. Klassische Werbeformen verlieren mitunter an Bedeutung, während die sozialen Medien als Plattform in Erscheinung treten, über die ein Unternehmen nicht nur werben, sondern in direkten Kontakt mit Kunden und Interessenten treten kann.

Social Media – Definition

Privat nutzen viele Menschen die sozialen Medien, um mit ihren Freunden in Kontakt zu bleiben oder witzige Inhalte mit anderen zu teilen. Inwiefern solche Netzwerke für Unternehmen von Nutzen sein können, erschließt sich den Verantwortlichen zumeist nicht. Mitunter werden die sozialen Medien fälschlicherweise als Werbeplattformen im Internet betrachtet, so dass ein Mitarbeiter den zusätzlichen Auftrag erhält, hin und wieder einen Werbepost zu veröffentlichen. Dies entspricht jedoch keineswegs einem professionellen Social Media Management.

Die allgemeine Definition des Begriffs Social Media fasst darunter die Medien zusammen, die als digitale Plattformen zur Kommunikation sowie zum interaktiven Austausch dienen. Diese digitalen Kommunikationskanäle unterscheiden sich deutlich von klassischen Massenmedien, was vor allem der Interaktivität geschuldet ist. Für Unternehmen ist dies einerseits eine große Herausforderung, andererseits aber eine enorme Chance, die es zu nutzen gilt. Grundsätzlich können sich für Unternehmen die folgenden Social Media Anwendungen ergeben:

  • interne Kommunikation
  • betriebliches Wissensmanagement
  • Marketing
  • Kundenservice
  • Human Resources
  • Vertrieb
  • Monitoring
  • Imagepflege

Social Media im Tourismus

Der Tourismus tritt als ausgezeichnetes Beispiel für die Möglichkeiten des Social Media Einsatzes in Unternehmen in Erscheinung. Immer mehr Menschen informieren sich online über geeignete Reiseziele, lesen Erfahrungsberichte über Hotels, verschaffen sich einen Überblick über die Freizeitmöglichkeiten vor Ort und buchen auch ihren Urlaub im Internet. Das moderne Tourismusmarketing muss folglich auch online und somit in den sozialen Medien stattfinden. Bilder, Videos und Erfahrungsberichte lassen sich im Social Web rasch verbreiten, so dass eine hohe Reichweite erzielt wird. Urlaubsbilder dienen als Inspiration und wecken die Reiselust, während die sozialen Netzwerke geradezu prädestiniert sind für das Empfehlungsmarketing. Wer gerade frisch erholt aus dem Urlaub zurückgekehrt ist, teilt seine Bilder online per Social Media und liefert mitunter gleich einen Link zum Hotel mit. Gezielte Kampagnen können die Potentiale der sozialen Medien vollends ausschöpfen und vor allem für die Tourismusbranche überaus sinnvoll sein.

Social Media Manager IHK – Ausbildung und Aufgaben

Der Social Media Manager ist derjenige in einem Unternehmen, der die Verantwortung für die Inhalte in den sozialen Online-Medien trägt. Seine zentralen Aufgaben sind die Planung, Koordination, Durchführung, Steuerung und Kontrolle sämtlicher Aktivitäten in den sozialen Medien. Immer mehr Unternehmen richten zu diesem Zweck in Anlehnung an Public Relations auch Social Media Relations Abteilungen ein. Je nach Größe des Unternehmens können die konkreten Aufgaben eines Social Media Managers zuweilen stark variieren. In kleineren Betrieben muss oftmals ein einzelner Mitarbeiter aus der Marketing-Abteilung auch noch die Social Media Aktivitäten übernehmen, während ein Social Media Manager in einem großen Unternehmen mitunter ein ganzes Community-Team führt und so eine komplette Abteilung unter sich hat, die sich voll und ganz auf die sozialen Netzwerke konzentriert.

In der jüngeren Vergangenheit zeigt sich eine zunehmende Professionalisierung des Social Media Managements, so dass sich die Frage nach der passenden Ausbildung stellt. Eine geregelte Ausbildung zum Social Media Manager existiert allerdings nicht. Wer in diesem Bereich Karriere machen will, kann vielleicht mit einem BWL-Studium oder einem Hochschulabschluss in Marketing punkten. Aber auch Quereinsteiger, die entsprechende Kompetenzen nachweisen können, haben noch gute Chancen im Fernstudium Informatik. Vielen Menschen erscheint diesbezüglich der Fernkurs Social Media Management der Industrie- und Handelskammer, der zum Teil auch als Fernstudium angeboten wird, sehr vielversprechend. Einerseits lässt sich die Weiterbildung flexibel neben dem Beruf bewerkstelligen und andererseits erwirbt man ein IHK-Zertifikat, das in der Wirtschaft ein hohes Ansehen genießt.

Das Fernstudium Social Media Marketing

Auf der Suche nach einer geeigneten Weiterbildung zum Social Media Manager sollte man das Fernstudium Social Media Marketing nicht außer Acht lassen. Das wesentliche Merkmal des Social Media Marketings ist die Tatsache, dass dieses die sozialen Netzwerke nutzt, um Werbeinhalte zu verbreiten. Darüber hinaus finden dabei ebenfalls Maßnahmen aus dem Bereich Public Relations Anwendung. Soziale Netzwerke sowie Video- und Bilderplattformen werden so als virtuelle Werbeflächen genutzt. Da hier zum Teil andere Maßstäbe angesetzt werden müssen, ist es auch für Werbeprofis sinnvoll, sich per Fernstudium Social Media Marketing weiterzubilden.