Fernstudium Informatik
Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium Software Engineering

Das Fernstudium Software Engineering ist nicht nur das richtige berufsbegleitende Studium für Programmierer, sondern macht Fachkräfte unterschiedlichster Bereiche zu kompetenten Experten in Sachen Software Engineering. In Anbetracht der zunehmenden Technologisierung des Alltags sowie der Arbeitswelt ist moderne Softwaretechnik heutzutage absolut unverzichtbar. Wer sich bewusst mit der Materie auseinandersetzt, wird feststellen, dass Software praktisch allgegenwärtig ist. Absolventen des Studiums Softwareentwicklung sind somit in sämtlichen Branchen gefragte Mitarbeiter und haben wesentlichen Anteil am technischen Fortschritt sowie dem Erfolg des Unternehmens.

Fernstudium Software Engineering – Berufsbegleitend Softwareentwicklung studieren

Besonders attraktiv erscheint der berufsbegleitende Fernstudiengang Softwareentwicklung, denn im Zuge dessen haben Berufstätige die Chance, sich auf dem Gebiet des zukunftsträchtigen Software Engineerings zu qualifizieren und dabei einen international anerkannten akademischen Grad zu erlangen. Zunächst stellt sich aber mitunter die Frage, ob das Fernstudium Informatik, das deutlich weiter verbreitet ist, nicht die bessere Wahl ist. Grundsätzlich hängt dies stets vom Einzelfall ab, eine genaue Differenzierung kann aber bei der Studienwahl helfen. Die Informatik versteht sich als Wissenschaft der Daten- und Informationsverarbeitung und deckt eine große Bandbreite ab, die sämtliche Aspekte der theoretischen und praktischen Computertechnik umfasst. Im Gegensatz dazu tritt die Softwareentwicklung als Teildisziplin der Informatik in Erscheinung und konzentriert sich auf die Planung, Konstruktion und Pflege von Softwaresystemen. Softwareentwickler kümmern sich folglich um die praktischen Anwendungen und entwickeln unterschiedlichste Software-Anwendungen. Damit dies gelingt, behandelt der Studiengang unter anderem die folgenden Inhalte:

  • Programmiersprachen (z.B. Java, C++)
  • Betriebssysteme
  • Netzwerke
  • Client-Server-Programmierung
  • Software-Modellierung
  • Embedded Systems
  • Mobile Computing
  • IT-Management
  • multimediale Anwendungen
  • Datenbankentwicklung

Per Fernstudium Software Engineering zum Bachelor

Das grundständige Fernstudium Software Engineering mit dem Ziel Bachelor setzt keinen Studienabschluss, jedoch eine Hochschulzugangsberechtigung voraus. Bis zum Bachelor of Science dauert es dann mindestens sechs Semester, wobei das berufsbegleitende Studium zumeist in Teilzeit absolviert wird und daher mehr Zeit in Anspruch nimmt. Angehende Softwareentwickler erwerben fundiertes Wissen aus der Informatik im Allgemeinen sowie dem Software Engineering im Speziellen.

Das Fernstudium Software Engineering mit dem Ziel Master

Für all diejenigen, die eine facettenreiche Karriere in der Softwareentwicklung anstreben, dürften Master-Fernstudien Software Engineering eine gute Wahl sein. Wer bereits einen Abschluss in Informatik, Softwareentwicklung oder einem verwandten Studiengang vorweisen kann, hat so die Chance, sich im postgradualen Aufbaustudium berufsbegleitend intensiver mit dem Software Engineering zu befassen. In üblicherweise vier Semestern Regelstudienzeit kann man auf den Master of Science hinarbeiten und sich dabei Spezialwissen aneignen.

Karriere und Gehalt nach dem Studium Softwareentwicklung

Wer die Strapazen eines berufsbegleitenden Studiums auf sich nimmt und sich neben dem Beruf dem anspruchsvollen Studium der Softwareentwicklung widmet, erhofft sich von dieser Qualifikation einen großen Nutzen für die persönliche Karriere. Grundsätzlich bildet der Fernstudiengang Software Engineering die ideale Basis für eine vielversprechende Laufbahn im Bereich der Softwaretechnik. Praktisch alle Unternehmen und Branchen greifen auf moderne IT zurück, so dass studierte Softwareentwickler unter anderem in den folgenden Bereichen gefragte Fachkräfte sind:

  • Gesundheitswesen
  • Automobilbranche
  • Finanzwirtschaft
  • öffentliche Verwaltung
  • Telekommunikation
  • Forschung
  • Produktion
  • Industrie

Erfolgreiche Absolventen des Studienganges Softwareentwicklung finden unter anderem Beschäftigung als Projektmanager, Programmierer, Systemadministrator, Analyst, IT-Consultant oder Datenbank-Architekt. Je nach Position, Berufserfahrung und Qualifikation kann das Gehalt mitunter stark variieren. Im Allgemeinen liegt das durchschnittliche Einkommen in der Softwareentwicklung zwischen rund 40.000 Euro und 60.000 Euro brutto im Jahr.

Weiterbildung Softwareentwicklung per Fernkurs

Selbstverständlich muss man sich nicht zwingend auf ein akademisches Studium versteifen. Wer auf den Bachelor oder Master verzichten kann, nicht die Muße für ein mehrjähriges Fernstudium hat oder schlichtweg nicht die Voraussetzungen dafür erfüllt, muss dennoch nicht auf eine Weiterbildung im Bereich Softwareentwicklung verzichten. Fernkurse und Fernlehrgänge treten in diesem Zusammenhang oftmals als interessante Optionen in Erscheinung und bieten sich als berufsbegleitende Fortbildungen beispielsweise für Programmierer an. Selbstverständlich profitieren auch Fachfremde enorm von einer solchen Weiterbildung und können sich vielversprechende Qualifikationen aneignen. Diverse Fernschulen und weitere Anbieter halten interessante Weiterbildungsmöglichkeiten bereit. Zur Auswahl stehen unter anderem die folgenden Fortbildungen:

  • geprüfte/r Software-Entwickler/in
  • Web-Entwickler/in
  • IT-Berater/in
  • Datenbankentwickler/in
  • Java-Programmierer/in
  • App-Programmierung
  • VBA-Programmierung
  • Netzwerktechnik
  • IT-Sicherheitsmanagement