Was ist Informatik?

Die Frage, was Informatik ist, glauben heutzutage viele Menschen beantworten zu können, schließlich gehen sie tagtäglich mit moderner Informationstechnik um und haben so gewisse Berührungspunkte mit der Informatik. Trotz der weiten Verbreitung von IT, die den Alltag zunehmend digitalisiert und in immer mehr Bereichen Einzug hält, haben Studienanfänger häufig vollkommen falsche Vorstellungen von dem Studiengang Informatik. Besonders weit verbreitet ist der Irrglauben, dass es vor allem um die Programmierung gehe. Programmiertechniken sind zwar ein Teil der akademischen Ausbildung, doch Absolventen der Informatik sind keineswegs Programmierer.

Definition Informatik

Um sich einen ersten Eindruck von dem Studiengang und den daraus resultierenden Perspektiven zu verschaffen, sollte man sich mit der Definition des Begriffs Informatik auseinandersetzen. Im Zuge dessen stellt man fest, dass es sich bei der Informatik um die wissenschaftliche Disziplin handelt, die sich Computern und ihrer Anwendung widmet. Die allgemeine Definition beschreibt die Informatik als Wissenschaft der systematischen Verarbeitung und Speicherung von Informationen. Zu diesem Zweck kommen Computer zum Einsatz. Obwohl Computer essentiell für die Informatik sind und diese Disziplin maßgeblich prägen, sind sie eher Mittel zum Zweck, denn die Informatik als Bachelor oder Master ist weitaus mehr als das Studium vom Computer.

Teilbereiche der Informatik

Die Vielseitigkeit der wissenschaftlichen Informatik wird vor allem durch die zahlreichen Teilbereiche deutlich. Zu nennen sind in diesem Zusammenhang die folgenden Disziplinen:

Diese Teilbereiche begegnen nicht nur ausgewiesenen Spezialisten, sondern bestimmen zugleich die Inhalte des klassischen Informatikstudiums. Angehende Informatiker erhalten so während ihrer akademischen Ausbildung einen tiefen Einblick in die Informatik und befassen sich mit unterschiedlichsten Themen, die längst nicht alle etwas mit der Programmierung zu tun haben. Das Spektrum reicht von der Automatentheorie und formalen Sprachen über die Entwicklung von Algorithmen bis hin zur Mikroprozessortechnik.

Studienmöglichkeiten auf dem Gebiet der Informatik

Wer Interesse an der Informatik hat und ein entsprechendes Studium in Angriff nehmen möchte, sollte die einzelnen Teilbereiche kennen und sich zudem darüber im Klaren sein, dass die Hochschulen neben der klassischen Informatik ebenfalls zahlreiche interdisziplinäre Studiengänge bereithalten. Dabei handelt es sich beispielsweise um:

Unabhängig davon, ob es um ein Fernstudium Informatik oder ein gewöhnliches Präsenzstudium geht, vermitteln diese interdisziplinären Wissenschaften fundiertes Informatik-Wissen und stellen gleichzeitig einen konkreten Bezug zu einer anderen Disziplin her. So werden die praktischen Anwendungsmöglichkeiten der ansonsten recht theoretischen Informatik in den Fokus gerückt.

Tags:,